Alle Beiträge von Werner Götz

Musikalischer Regenbogen

Ein Jahr Musizieren, Tanzen, Theater spielen

Beim musikalischen Regenbogen handelt es sich um einen Basiskurs über die Dauer eines Schuljahres. Er zeichnet sich besonders durch ein neues, innovatives Konzept aus:
Viele Musikbereiche (Musizieren mit Keyboard, Akkordeon und rhythmischen Musikinstrumenten, Singen, szenische Bewegung und Theater) werden zu einer Einheit. Der Regenbogen-Kurs hat seinen Namen, weil er auf bunte, vielfältige Weise musikalische Inhalte und Basis-Kenntnisse vermittelt wobei der Spaß und die Freude an der Musik immer im Vordergrund stehen. Am Ende steht eine gemeinsame Aufführung. Musikalischer Regenbogen weiterlesen

Neue Musikpädagogin im Verein und weiteres

Mit Irena Rafailoviene konnte nach dem Aussscheiden unserer langjährigen Musiklehrerin Christa Sehring eine wunderbare neue Musikpädagogin gewonnen werden. In Litauen geboren, studierte sie dort an der Universität und machte ihren Abschluss „Bachelor“ Musiklehrerin für alle Altersstufen und Chorleitung. Weiter vertiefte sie ihre Musikkenntnisse und beendete die Universität mit dem „Master“ im Fach Musikwissenschaft.

Der HHC freut sich, dass wir somit ab September 2014 mit neuen Musikgarten-Gruppen von 1 bis 6 Jahren beginnen können. Für Neue Musikpädagogin im Verein und weiteres weiterlesen

Akkordeon und mehr –
wer wir sind

Kameradschaft, musikalische Ausbildung und natürlich das Musizieren stehen beim HHC Korb im Vordergrund. Eben die Lust an guter Unterhaltung und der Spaß an der Musik und dem Instrument. Auch wenn der Namen suggeriert, dass es nur um das Akkordeon geht, ganz so ist es nicht. Bei Konzerten sind eine Vielzahl von Instrumenten eingebunden, vom Schlagzeug bis zum Bass. Aber logischerweise steht das Akkordeon im Zentrum.

Ganz wichtig und Aufgabe des Vereins ist das Heranziehen von jungen, talentierten Musikern.  So wird Kindern Freude und Spaß an Tönen und Melodien nahegebracht, um ein Stück mehr Lebensfreude zu gewinnen.

Heute verfügt der Verein über mehrere Orchester:

Derzeit erfolgt eine Zusammenarbeit bei der Jugend mit der Gemeinschaftsschule Korb. Mehr hier hinter diesem Link.

Die Geschichte des Vereins lässt sich am besten in aller Kürze durch  Auszüge aus dem Grußwort von Franz-Josef Naumann zum 75jährigen Jubiläum des HHC beschreiben. Es fand 2007 statt:

Die Perle im Remstal 

„Gerade in Zeiten der Globalisierung ist es wichtig, Traditionen zu wahren und Wurzeln zu erhalten, die unser Land so erfolgreich machen. Gerade die Musik  ist in Baden-Württemberg Freizeitbetätigung, Motivator auch für wirtschaftliche Betätigungen und verbindendes Element zugleich. 

So prägten der Handharmonika Club Korb im Laufe seiner Geschichte beeindruckende Meilensteine. Ausgehend von der Gründung am 2. Mai 1932 wurde der Mitgliederstamm stetig aufgebaut und gepflegt. Schon 1965 wurde die Jugendarbeit fest integriert und Ausbildung von jungen Menschen fester Bestandteil des Vereinslebens. 1970 wurden sogar Aufnahmen zu einer Schallplatte beim damaligen Süddeutschen Rundfunk jetzt SWR gemacht, was den frühen auch professionellen  musikalischen Anspruch herausstreicht. Schon 1982 war die Mitgliederzahl auf stolze 280 angewachsen. Bereits 1986 wurde die Seniorenarbeit in das Vereinsprogramm aufgenommen und im selben Jahr wurden erste Preise bei Wertungsspielen eingeheimst. Bereits seit 1993 widmen sich die Korber Harmonika-Begeisterten den ganz Kleinen und bieten ihnen mit Minikeyboards und Melodicas einen niederschwelligen Einstieg in die Welt der Harmonika Instrumente. Verbindungen zum traditionellen „Harmonika-Standort“ Trossingen bestehen selbstverständlich zum DHV, aber auch darüber hinaus zu den exzellenten Bildungseinrichtungen und der Wirtschaft.“