Archiv der Kategorie: Allgemein

Akkordeonunterricht während der Schulzeit

Der HHC Korb bietet allen Interessierten in der Ganztagesschule Akkordeonunterricht während der Schulzeit im Rahmen der Nachmittagsbetreuung an. Dies ist auf Grund einer Kooperation mit der Schulleitung und der Bürgerstiftung möglich. Der Unterricht wird durch die Musiklehrerin Janina Rüger angeboten. Sie hat ein musikpädagogisches Studium und ist somit diplomierte Musiklehrerin. Man kann also versichert sein, dass der Unterricht mit einem Lernerfolg gekrönt sein wird. Auch ist es möglich, für den Anfang  ein Akkordeon auszuleihen. So lässt sich feststellen, ob der Nachwuchs auch wirklich Interesse hat ohne finanzielle mit dem Kauf eines Instrumentes in Vorleistung zu gehen.

Weitermachen heißt dann, im Orchester mitzuspielen, Auftritte bei Veranstaltungen oder auch bei einem eigenen Konzert des Jugend-Orchesters. Bei diesen Konzerten machen die Jugendlichen die ganze Organisation (Programm schreiben, Einladungen aufsetzen, die Ansage der einzelnen Musikstücke, Dekoration des Saales, etc.) alles in eigener Regie.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann setzen sie sich bitte mit Janina Rüger, Tel. 0162 697 6915 oder per Email unter janina.rueger@web.de wegen eines Termines in Verbindung. Übrigens: der Unterricht dauert zum Kennenlernen 30 Minuten, anschl.  45 Minuten und wird von der Bürgerstiftung finanziell unterstützt.

Ein Rückblick auf April und Mai – viel los beim HHC

Im Mai 2019 war einiges los beim HHC Korb. Am Sonntag den 12. Mai fand das Konzert vom 1. Orchester unter der Ltg. von Paul-Ernst Knötzele, in der „Alten Kelter“ statt, und das bei komplett vollbesetztem und ausverkauftem Hause. Eröffnet wurde, wie es sich gehört, mit einer Ouvertüre “Caprice“ von R. Würthner. Danach folgte die „Romanze“ von F. Dobler, beides Original-Kompositionen für Akkordeon-Orchester. Danach kam das solistische Highlight des Abends: Die Harfinistin Frau Teresa Emilia Raff spielte 2 Solostücke von französischen Komponisten, die beide in der Hochsaison für die Harfe, also im 19. Jahrhundert, entstanden sind. Dies war ein Ein Rückblick auf April und Mai – viel los beim HHC weiterlesen

Regionalwettbewerb: Erfolgreich in der Kategorie Solo

Erfolgreich beim Wettbewerb in Markgröningen: Johanna Heinrich (re) und Annika Zwicker

Am vergangenen Wochenende haben die zwei Spielerinnen Johanna Heinrich und Annika Zwicker des HHC am Regionalwettbewerb in der Kategorie Solo im Bezirk Stuttgart-Ludwigsburg teilgenommen. In Konkurrenz mit etwa 30 Teilnehmern haben sie die Nerven behalten und wunderbar gespielt, so dass beide am Ende verdient einen Pokal ergattern konnten. Herzlichen Glückwunsch!

 

Einweihungsfeier Seeplatz in Korb mit dem HHC

Am letzten Samstag den 22. September fand die Einweihungsfeier des neu gestaltenen Seeplatzes in Korb statt. Mit dabei, der HHC Korb. Zum einen sorgten er für Trank und Speisen in Form von Weißwürsten, Saiten und Weizenbier, zum anderen hat das Jugendorchester die Veranstaltung musikalisch umrahmt. 

In der Waiblinger Kreiszeitung findet sich ein  Artikel zu der Einweihung

 

 

Akkordeonunterricht während der Schulzeit

Akkordeonunterricht während der Schulzeit?  Ja, das können wir machen.

In der Ganztagesschule kann der Handharmonika Club Korb (HHC) Ihrer Tochter / Ihrem Sohn Akkordeonunterricht im Rahmen der Nachmittagsbetreuung anbieten. Dies ermöglicht eine Kooperation des Vereins mit der Schulleitung und der Bürgerstiftung . Der Unterricht wird durch unsere Musiklehrerin Janina Rüger angeboten. Sie hat ein musikpädagogisches Studium und ist somit diplomierte Musiklehrerin. Man kann also davon ausgehen, dass der Unterricht mit einem Lernerfolg gekrönt sein wird.

Akkordeonunterricht während der Schulzeit weiterlesen

Mit Musik ins Neue Jahr

So war auch die 4. Veranstaltung unter diesem Namen am vergangenen Samstag zum wiederholten Male ein voller Erfolg. Dies zeigte auch der voll besetzte Saal in der Alten Kelter. Das Programm wurde von unserem Hobby-Orchester unter der Leitung von Rosemarie Müller gestaltet. Des weiteren kamen von befreundeten Musikern und aus den Reihen des Orchester noch einige Beiträge, sei es mit pikanten,  humorvollen Wortbeiträgen oder auch mit internationalem Liedgut. Ein besonderes Highlight war aber unsere 6 Mann-Kapelle, die „Air-pump-Brass-Band“. Die holten aus Ihren Luftpumpen das letzte heraus, um damit den Radetzki-Marsch  akustisch aufzupimpen. Der Abend wurde dann mit gemeinsamen Singen von Volksliedern bis zu bekannten Oldies und Schlagern- unter  Begleitung von einigen Spielern des Hobby-Orchesters dann bis spät in der Nacht irgendwann beendet.

Allen Helfern, sei es in der Küche, beim Auf- und Abbau, auf der Bühne oder nicht sichtbar im Hintergrund, die dazu beigetragen haben, diese Veranstaltung wieder zu einem tollen Erfolg werden zu lassen, sagen wir “Danke”.  Auch unseren zahlreichern Freunden und Spendern sagen wir recht herzlichen Dank und hoffen, sie in einem Jahr wieder zu sehen.

Rudi Semmler