Alle Beiträge von Werner Götz

Sommerkonzert des 1. Orchesters – Volle Halle und stehende Ovationen

Was für ein Konzert! Die Kommentare der Besucher lauteten: „Super, Toll, Phänomenal, Sowas wird in Korb geboten“. Rund 130 Besucher strömten in die alte Kelter in Korb, so dass sogar die Sitzplätze ausgingen. Mithin der höchste Besucheransturm jemals, so sich der Dirigent Paul-Ernst Knötzele in seiner langen Zeit beim Verein erinnern kann.
Der musikalische Vorstand, Jürgen Weber, begrüßte die Gäste in der Alten Kelter. Als Einstimmung auf den Konzertabend wurde das Divertimento Nr. 14 von W.A. Mozart zu Gehör gebracht. Dieses wurde von ihm im Alter von 21 Jahren komponiert. Das Divertimento wurde von H.-G. Kölz arrangiert und von dem Orchester hervorragend aufgeführt. Es folgte das Konzert in C für Violoncello und Orchester von J. Haydn. Dieses Werk war lange Zeit nicht auffindbar und wurde erst 1961 wieder entdeckt. Es gilt als eines der schwierigsten Konzerte für das Cello. Dies wurde von der international bekannten Cellistin Shihyu Yu-Holz meisterhaft interpretiert und das in Verbindung mit dem Akkordeon-Orchester. Der Auftritt von Frau Yu-Holz wurde von den Zuschauern mit lang anhaltendem Applaus honoriert.
Der zweite Teil des Konzertes war der leichteren Muse vorbehalten. Es begann mit der Festival-Ouvertüre von Rudolf Würthner. Daran anschließend spielte das Duo von Frau Yu-Holz mit Cello und Elke Knötzele am Akkordeon Lieder von Edward Elgar und Gabriel Faure. Darauf folgte ein taiwanesisches Kinderlied, der den Silberreiher auf dem Reisfeld symbolisieren soll. Der Abschluss des Duos bildete die Tarantella von G. Goltermann. All diese Stücke stammen aus dem Ende des 19. Jahrhundert und wurden von Elke Knötzele für dieses Konzert extra arrangiert.
Danach präsentierte sich wieder unser 1. Orchester unter der Leitung von Paul-Ernst Knötzele mit dem Titel Return to Värmeland. Es handelt sich hierbei um das schwedische Volkslied Ack Värmeland du Sköna , welches die Landschaft um das Värmland beschreibt und mit dieser Melodie in Verbindung gebracht wird. Das Musikstück wurde von Hans-Günther Kölz komponiert. Den Abschluss des Konzerts bildete ein Potpourri aus dem Musical West Side Story von Leonhard Bernstein.
Das Publikum  belohnte die Aufführung des Dirigenten Paul-Ernst Knötzele und den Spielern des 1. Orchesters mit einem lange anhaltenden Applaus sowie Standing Ovations. Natürlich folgte eine Zugabe in Form des Walzer Nr. 2 aus der Suite Nr. 2 für Jazzorchester von Dinitri Schostakowitsch. 
Nach dem Konzert konnte man noch bei einem Gläschen Sekt sich über das Gehörte unterhalten. Und die Meinung war einhellig: eine ganz tolle Leistung für das Dargebotene.

Projekt Gemeinschaftsschule

Projekt Gemeinschaftsschule (GMS) Korb und der Handharmonika-Club e. V. (HHC)

Im letzten Schuljahr hatten interessierte Schüler der GMS Korb Gelegenheit, beim Projekt „Kindersinfonie“, gefördert durch Lernen mit Rückenwind teilzunehmen. Im laufenden Schuljahr 2023/2024 möchten wir an diese Kooperation der GMS und HHC anknüpfen.
Das Erlernen eines Instrumentes ist für Kinder ein großer Gewinn. Deshalb wollen wir ein Brückenangebot schaffen, das Kindern den Kontakt und einen niederschwelligen Einstieg ermöglicht. Diese kann in Form einer AG innerhalb der Nachmittagsbetreuung der GMS stattfinden.

Ansprechpartner: Janina Rüger-Aamot – Mail an Janina Rüger-Aamot,

 

 

HHC Korb – neue Satzung und Vorstand

Carola Metzler (li.), einer der neuen Vorstände und Bärbel Gehring

In der Jahreshauptversammlung des Handharmonica Clubs e.V. Korb wurde am Donnerstag, 16. Mai ein neuer Vorstand gewählt und zugleich eine neue Satzung beschlossen.  Eröffnet hat die Sitzung der bisherige 1. Vorstand Bärbel Gehring. Nach den Berichten von Vorstandschaft und Dirigenten wurden diese einstimmig entlastet. Danach folgte die Abstimmung über eine neue Satzung. Diese wurde den Mitgliedern bereits mit der Einladung zu dieser Versammlung zugestellt. Nach kurzer Debatte wurde diese einstimmig angenommen. Bei den Wahlen gab es beim Kassier (Marion Raab) und Schriftführer (Jochen Zwicker) keine Veränderung.
Als 1. Vorstand des HHC trat Frau Bärbel Gehring  aus privaten Gründen nicht mehr zur Wahl an. Zur Verfügung für die neue Führungsspitze stellten sich Frau Carola Metzler (allgemeine Geschäftsführung), Herr Gotthilf Kugele (Organisation Veranstaltungen) und Herr Jürgen Weber (musikalischer Bereich). Diese drei Kandidaten wurden anschließend einstimmig gewählt und bilden nun den neuen Vorstand.
Bärbel Gehring hatte diesen Posten des 1. Vorstand 12 Jahre lang inne und führte den Verein erfolgreich mit viel Herzblut und hielt ihn zusammen. Die Mitglieder und die Orchester bedankten sich bei Ihr mit einem Blumengesteck sowie einem Gutschein und wichtiger noch, mit lang anhaltenden Applaus. Frau Gehring bedankte sich bei den Anwesenden für das ihr entgegengebrachte Vertrauen mit den Worten, Sie sei immer noch bei Fragen für die Nachfolger da.
Bei den Ehrungen gab es sehr viele Mitglieder mit 5 und 10 jähriger Mitgliedschaft, weshalb wir hier nur die langjährigsten Mitglieder erwähnen wollen. Dies ist für 20 Jahre aktive Mitgliedschaft Frau Susanne Wegele, für 50 Jahre passive Mitgliedschaft Herr Armin Schäfer und für 60 Jahre aktive Mitgliedschaft Frau Regine Beck.

Termine in 2024

Für das laufende Jahr stehen einige Termine des Handharmonica-Clubs Korb e.V. an: So findet am Sonntag, 12. Mai die Eröffnung des 18. neuen „Skulpturen-Rundweg Köpfe“ rund um das Berghäusle in Korb statt. Wir werden sie hier ab 12:00 Uhr mit Kaffee und Kuchen bewirten. Auch wird Sie eine kleine Gruppe mit Akkordeonmusik unterhalten.
Ebenfalls fest steht der Termin für das jährlich stattfindende Konzert unseres 1. Orchesters, unter Leitung von Paul-Ernst Knötzele. Dieses findet am Sonntag, dem 30. Juni in der „Alten Kelter“ in Korb statt. Nähere Einzelheiten werden zeitnah veröffentlicht. Die Proben dazu laufen bereits auf Hochtouren und es wird garantiert wieder ein musikalisches Highlight.
Noch etwas weiter weg ist der Termin des Herbst-Matinees in der Korber Remstalhalle. Es findet am Sonntag, 10. November statt. Hier werden wir mit unseren Orchestern sowie mit Schülern der Gemeinschaftsschule Korb Ihnen einen sonntäglich musikalischen Vormittag bescheren.

Zum Leben erweckt, das Akkordeon

Haben Sie vor längerer Zeit nicht auch Akkordeon-Unterricht gehabt? Und jetzt steht das Akkordeon still in der Ecke und wartet bestimmt  darauf, es wieder zum Leben zu erwecken.

Da gibt es jetzt zwei Möglichkeiten: Ich muss zuerst mal wieder ein paar Unterrichtsstunden haben, um meine Finger auf die richtigen Tasten einzugewöhnen. Unterricht erhalten Sie dazu bei unserer Akkordeon-Lehrerin Janina Rüger-Aamot.   Diese erreichen Sie unter janina.rueger@web.de  oder per Handy unter der 0162 697 6915.

Oder Sie wollen gleich in einem unserer Orchester mitspielen bzw. zuerst mal reinschnuppern, wozu wir Sie herzlich willkommen heißen würden. Die Proben sind vom 1. Orchester immer Mittwochs von 20:00 Uhr bis 21:30 Uhr bzw. vom Hobby-Orchester 14-tägig immer Dienstag von 19:30 bis ca. 21:30. Die Proben finden im Musikraum der Gemeinschaftsschule (GMS), früher Kepler-Schule, statt. Einfach mal unverbindlich vorbeikommen und reinschauen –  oder gleich mitspielen!

Natürlich bieten wir ihnen auch für Ihre Kinder Unterricht an. Hier bieten wir kostenlosen Schnupperunterricht sowie auch ein Leihinstrument für den Anfang an. Auch hier wenden Sie sich bitte an unsere Lehrerin Frau Rüger-Aamot (Telefon und Email siehe oben).

Volle Halle beim Matinee

Das war eine tolle Einstimmung auf den Sonntag! So oder ähnlich war die einstimmige Meinung unserer Gäste bei der  Herbst – Matinee. Die Halle war bis auf den letzten Platz gefüllt, es mussten sogar noch Stühle aufgestellt werden.  

Mit einem Medley des Musicals „Mary Poppins“ wurde der Sonntagvormittag  durch das Hobby-Orchester (Ltg. Rosemarie Müller) eröffnet. Danach folgte der Titel „Nessaja“ aus dem Musical von Peter Maffey  „Ich wollte nie erwachsen sein“  gefolgt von einem Boogie mit Variationen von bekannten Kinderliedern. Und ohne eine Zugabe mit Rock around the clock durfte das Hobby-Orchester die Bühne nicht verlassen.

Der 2. Teil des Vormittags wurde vom 1. Orchester (Ltg. Paul-Ernst Knötzele) mit der Tiroler Rhapsodie von R. Würthner eröffnet. Dann folgte zusammen mit den Schülern der GMS Korb unter der Ltg. von Janina Rüger-Aamot die Kinder-Sinfonie in 3 Sätzen von Joseph Haydn. Dies war eine beeindruckende Leistung der Schüler zusammen mit dem 1. Orchester und diversen Instrumenten mit Vogelgezwitscher, Flöten, Mundharmonikas und Trommeln. Es war erstaunlich, wie das alles zu einem gefälligen Klangkörper  zusammen kam. Eine tolle Leistung der Schüler, welches auch mit einem anhaltenden Applaus honoriert wurde.

Danach folgte noch von unserem 1. Orchester ein Potpourri von den bekannten „Comedian Harmonists“ sowie, ebenfalls ein Potpourri mit bekannten Titeln aus der „Glenn Miller Story“. Auch dieses Orchester musste nach dem langanhaltenden Applaus noch eine Zugabe spielen, und zwar den „Radetzky-Marsch“, welcher von Publikum unter rhythmischen Applaus begleitet wurde.

So endete ein gelungener Sonntag-Vormittag und bei einem Gläschen Sekt konnte man das Konzert  noch einmal Revue passieren lassen.

Matinee-Konzert des HHC Korb in der Remstalhalle

 

Das Programm des diesjährigen Matinee Konzertes wird gestaltet von den beiden Orchestern des HHC Korb – dem 1. Orchester und dem Hobby Orchester – sowie von den Schülern der GMS Korb mit Ihrem Vortrag der „Kinder-Sinfonie“ von Joseph Haydn in Zusammenarbeit mit dem 1. Orchester.

Diese „Kinder-Sinfonie“ wurde im Rahmen eines Kooperationsprojektes zwischen dem HHC Korb und der GMS Korb bereits im letzten Schulhalbjahr gemeinsam eingeprobt und kurz vor den Sommerferien in der GMS Korb erfolgreich aufgeführt. Allerdings nur im Rahmen einer geschlossenen Schulveranstaltung ausschließlich für die Schüler der Schule.

Beim Matinee Konzert bestehtnun  für alle Interessierten und natürlich auch für die Eltern der beteiligten Schüler die Gelegenheit an der erneuten Aufführung dieses Gemeinschaftsprojektes teilzunehmen.

Lassen Sie sich von einem abwechslungsreichen Musikprogramm überraschen. Vor und nach dem Konzert ist zudem eine Sektbar geöffnet.

Es findet am Sonntag, den 12. November 2023 in der Remstalhalle in Korb statt. Beginn: 11 Uhr, Saalöffnung: 10.30 Uhr Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.